· 

Emotionale Bewusstwerdung



Emotionale Bewusstwerdung ist der erste und wichtigste Schritt hin zur emotionalen Intelligenz. Es ist die Basis der Selbstempathie und diese wiederum die Basis der Fremdempathie. Nur durch Empathie lassen sich Beziehungen gestalten. 

Zudem ist die emotionale Bewusstwerdung, die Selbstwahrnehmung, der Kern der Selbstfürsorge und der Selbstliebe. Nur, wenn ich mich selbst liebe, kann ich eine wahrhaftige Liebe zu jemand anderen empfinden. Selbstliebe ist die Basis der Liebe. 


Emotionale Bewusstwerdung hat also nichts mystisches und albernes, sondern ist für uns, unser Lebensglück und unsere Beziehungen elementar. 



Was ist emotionale Bewusstwerdung?



Es ist die Selbstwahrnehmung, die Wahrnehmung der eigenen Gefühle. Häufig haben wir an irgendeinem Punkt in unserm Leben, oder besser gesagt im Verlauf unserer Sozialisation, gelernt, dass wir auf unsere Gefühle nicht hören sollten. „Gefühle sind ein Zeichen von Schwäche“ und „Schwach ist schlecht“, also „Gefühle sind schlecht“. „Männer zeigen keine Gefühle und weinen nicht“, „Frauen sollen ebenfalls keine Gefühle zeigen, bloß nicht mimimimi, sondern lieber knallhart- so wie die Männer“. 


Irgendwann in unserem Leben kommen wir dann allerdings an einen Punkt, an dem es so nicht mehr weiter geht. Wir sind unglücklich, unzufrieden, traurig, im Ungleichgewicht. Der einfachste Weg erscheint auch diese Gefühle zu ignorieren. 


Eine beliebte Strategie ist es diese zu überdecken, durch Urlaube, bloß weg, materielle Aufmunterungen. Aber auch hier merken wir früher oder später, dass die Gefühle trotz allen Versuchen immer wieder hoch kommen. 


Wir können emotionales Ungleichgewicht und Unzufriedenheit wählen oder aber in die emotionale Bewusstwerdung und Selbstreflexion gehen. 



Was wählst Du?



Emotionale Bewusstwerdung bedeutet, sich mit den eigenen Gefühlen und Stimmungen -Stimmungen sind immer wiederkehrende und dauerhafte Gefühle- auseinander zu setzen. Sich selbst beobachten, sich selbst fühlen. 


Bist Du in Dir? Nimmst Du Dich und Deine Gefühle und Stimmungen bewusst wahr? 


Eine kleine Übung für Dich


Lege zwischendurch in Deinem Alltag kleine Achtsamkeitspausen ein und höre in Dich hinein. 


Wie fühlst Du Dich? 


Was fühlst Du genau?


Was steht hinter Deinem Gefühl?



Was sind Gefühle denn überhaupt?



Es existieren acht Grundemotionen 


Ärger / Wut

Angst

Ekel

Freude

Liebe

Scham

Traurigkeit

Überraschung


Hierunter fallen aber noch knapp 100 Gefühle. Unser Gefühlsspektrum ist riesig. 



Gefühle sind Empfindungen, die auf unsere Wahrnehmung und Interpretation dieser erfolgen. 


Gefühle hängen also eng mit unseren Denk- und Glaubensmustern zusammen. 


Folglich können wir auf diese einen Einfluss nehmen- durch Bewusstwerdung, Reflexion und Resilienz erlangen. 



Wie fühlst Du Dich jetzt gerade in diesem Moment und warum? 




Wünschst Du Dir noch mehr Input? Eine genaue Anöleitung zur Reflexion und emotionalen Bewusstwerdung?


Als Dank für das Abonnieren meines Newsletters erhältst Du den Zugang zu meinem passwortgeschützten Bereich hier auf der Website. Dort findest Du immer wieder kleine Übungen und Trainings- aktuell eine Anleitung zur emotionalen Bewusstwerdung. 







Peace, Love & Harmonie 


Deine Jasmin Laura 








Kommentar schreiben

Kommentare: 0