Holy Night statt Holy Shit: Wie du stressfreier durch die Weihnachtstage kommen kannst



Weihnachtszeit ist die schönste Zeit! 


Naja, zumindest in unserer Vorstellung: 

Verschneite Landschaft, Herzenduft, leckere Plätzchen, fröhliche Musik 🎶, besinnliches Beisammensein, voller Ruhe und Liebe lassen wir das Jahr entspannt ausklingen. Wir kuscheln uns in unserenPartner-Schneeflocken-Pullovern vor dem Kamin, kuscheln und sagen uns, wie zauberhaft wir doch alle sind. Hach! 

Nicht. 

In der Realität sind die Plätzchen verbrannt, weil die Kids sich natürlich genau dann zoffen müssen, wenn der Backofen piepst, aber Tränen Vorrang vor Süßem haben, statt idyllischer Musik ist lautesGeschrei, nen Kamin haben wir auch nicht und Schnee? Hm. Nada. 


Holy Shit!



Statt Holy Night fällt mir ein „Holy Shit!“ ich hab noch nicht einmal alle Geschenke!

Aaaaaahhhhh! 

Ein paar Tage vor Weihnachten und Geschenke fehlen? Jahresabschluss steht auch bevor, der normale Wahnsinn aus Karriere und Kind geht auch noch weiter. Ohnehin schon zu wenig Stunden am Tag und nun soll noch ein Fest geplant werden?

Holy ….. 

Nach diesem herausfordernden Jahr haben wir uns doch etwas ganz besonderes, das Ultimative-Weihnachtsfest verdient! 

Wie soll die Planung in den ohnehin schon stressigen Alltag jetzt noch untergebracht werden? 




Kene Sorge….

Ich hab dir 5 Tipps zusammen gestellt, mit denen du zurück vom gestresst sein in die Gelassenheit finden kannst. 

Es ist eine kleine Zusammenstellung aus einfachen Tools aus Resilienz & Mediation. 

Jetzt noch Übungen? 

Neeee, ganz easy peasy Tools! Lesen und machen ;) 



Tipp 1



Jupp. That’s it! Chill mal! 

Je gestresster du dich fühlst, desto langsamer solltest du es angehen. 

Stress erhöht sich durch den Druck alles wuppen zu wollen. 

Vielleicht gehts dir da ja auch wie mir. Wenn ich das Gefühl habe total viel erledigen zu müssen und total wenig Zeit zu haben, dann geht alles schief. Schon fast wie verhext! 

Mir fallen dann zum Beispiel beim Spülmaschine die Teller aus der Hand, die Plätzchen verbrennen oder ich werde ein kleiner Gremlin. 

* So nenne ich mein Stress-Ich gerne. Bin dann nämlich gar nicht mehr ich die da agiert, sondern so n kleines Monster, das eigentlich auch ganz liebenswert ist- nur gerade nicht so. 

Um meinen inneren Gremlin zu beruhigen und wieder in das süße Kuschelding zu verwandeln hilft nur eins: 

CHILLI BILLY ! 


Was würde dir jetzt gut tun?



Was brauchst du jetzt gerade?


Such dir was aus und setze es um: 

  • Einen warmen Tee/Kaffee in Ruhe genießen 
  • Eine Sporteinheit 
  • Ein Buch lesen 
  • Mit Freunden treffen oder telefonieren 
  • Ein heißes Bad 
  • N Nickerchen 
  • Einfach mal gar nichts machen 




Tipp 2



Auch wenn es einige Insta-Coaches gerne behaupten:

Denk dir den Stress weg und der ist weg -
funktioniert eher so semi. 

Cool ist sich selber herunter zu holen (Chill mal) und bewusst zu sein, was stresst (Erwartungen und Aufgaben) und dann gemeinsam in den Austausch zu gehen. 


Was ist dein Ideal? Was für ein Weihnachtsfest wünschst du dir? Wie soll es sein? Wie siehst du dich und deine Lieben? 

Schließe deine Augen und stelle es dir vor…. 

Sitzt ihr alle besinnlich und elegant an einem perfekt gedeckten Tisch und 5-Gänge-Menü? 

Was stellst du dir vor?


Öffne deine Augen. Was davon ist realistisch? 

Besinnlich und ruhig mit kleinen Kids? Naaaaah
Elegant gekleidet? Naaaaah
Schön Dekoriert? Naaaaaah
5-Gänge? Hahaha


Worauf kommt es denn an? Was ist dir wirklich wichtig? In deinem Herzen? Fernab von aufgedrückten Idealen? 

Wir sind gesund. 
Wir sind zusammen. 
Die Kinder lachen. 
Wir lieben uns. 

Wäre jetzt so mein realistisches Ideal. Und Jupp. Das ist zu schaffen 😄 

Mehr will ich gar nicht. Und du? 



Tipp 3


Ihr habt eure Vorstellungen abgeglichen? Was ist eurer Konsens? Wie stellt ihr euch die Feiertage und das Fest vor? 

Entwickelt ausgehend von eurem gemeinsamen Ziel eine gemeinsame Strategie! 

Welche Aufgaben sind zu erledigen? Schreibt alle auf! 

Wer kann und möchte welche Aufgabe übernehmen? 

Mein Mann liebt es zum Beispiel zu kochen, also übernimmt er diese Aufgabe. Einkaufen gehört auch dazu. Ich dekoriere gerne und räume gerne auf (ja wirklich 😅) - also übernehme ich den Part. Hausputzübernehmen wir immer alle gemeinsam- hat ja keiner Bock drauf. 

Zu viele? Dann streicht was raus, gebt es ab oder vereinfacht es. 

Wer sagt denn, dass es unbedingt frisch gekocht sein muss. Ist am Ende doch Latte. 



Tipp 4


Wuah! Ihr kriegt euch in die Weihnachts-Wolle? Damn. Noch weniger Holy. Also versuchst du es runter zu schlucken und dann bricht es so richtig aus und der nächste Zoff bricht vom Zaun? 

Voll normal! Denn: 

Im Stress leidet oft die Kommunikation und Konflikte entstehen schneller



Da sind ein paar Kommunikations- Basics hilfreich: 

  • Bleib bei dir 
  • Sprich in Ich-Botschaften 
  • Bedenke, dass jeder seine eigene Wahrheit hat und die objektive wahre Wahrheit meist irgendwo dazwischen liegt 
  • Jede/r will nur sich selber schützen und nicht der/dem anderen schaden 
  • Versuch dich ins Gegenüber hineinzuversetzen 


Woop, Wopp: GFK!


Ideal ist die Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg, kurz: GFK. 


Ich …. 

Formuliere deine Wahrnehmung wissend, dass es deine Sicht ist und mit der Absicht Empathie und Verbindung zu erzeugen. 



fühle mich… 

Drücke deine Gefühle aus. Wie fühlst du dich? 

Zum Beispiel: 

Gestresst, überfordert, traurig, einsam, hilflos, unsichtbar, wütend. 



und brauche …. 

Was brauchst du? Welches Bedürfnis steht dahinter? 

Zum Beispiel: 

Liebe, Verbindung, Ruhe, Unterstützung, Ordnung, Freiheit, Teamgeist, Entspannung, Gleichberechtigung. 



Daher bitte ich dich …

Was wünschst und brauchst du ganz konkret von deinem Gegenüber? 

Formuliere eine Bitte, keine Forderung. Eine anschließende „Verhandlung“ darf folgen. 





Tipp 5



Bei dem Versuch Konflikte zu vermeiden kommen immer mehr? 

Jupp. Das muss so. 

Alles was wir unter den Teppich kehren wollen macht den Boden uneben. Stimmt die Basis nicht, stimmt nichts mehr. 

Was hier hilft: Dein Blick auf den Konflikt! 


Konflikte sind gut!


Aber doch so gar nicht Holy? 

Doch! Konflikte bringen einander näher. Sie bringen auf den Tisch, was da war. Sie bringen Offenheit, Empathie, Verbindung, Verständnis und Liebe. 

Und das ist so ziemlich Holy ♥️





Werde Stress-& Konflikt-Engel


Zwischen den Feiertagen biete ich ein Training an zur Lösung von Stress & Konflikten. 

Du bekommst: 
  • Training zum Stressmanagement 
  • Resilienztraining 
  • Konfliktlösetraining

Mit diesem Training lernst du:
  • Stress akut zu lösen 
  • Die Ursachen von Stress langfristig und in der Tiefe zu verstehen und zu lösen 
  • Resilienz aufzubauen 
  • Innere Stärke und Gelassenheit zu entwickeln 
  • Konflikte zu verstehen 
  • Konflikte zu lösen 
  • Deeskalierend zu kommunizieren 


Perfekt für die Feiertage und den Übergang ins neue Jahr!  


Wir machen es total Mami-Business-Rockstar-Urlaubs-gerecht: 

  • Zwei Zoom Termine von je 1,5 - 2 Stunden
  • Aufzeichnung des Trainings 
  • 100 seitiges Workbook
  • WhatsApp-Support für Fragen 

Zum Weihnachts-Spezial-Sonderpreis von 250€


Hast du Lust dabei zu sein, stressfrei, konfliktfrei und gelassen ins neue Jahr zu starten? 

Hier kannst du die Folge anhören

Kommentar schreiben

Kommentare: 0