Emotionale Intelligenz

Resilienz, Empathische Kommunikation & Konfliktfähigkeit

 

Ich biete alle Leistungen virtuell und in Präsenz für Unternehmen an.


Das Training der emotionalen Intelligenz richtet sich an Führungskräfte und MitarbeiterInnen mit Leitungsfunktion sowie für Teams in Konflikten. 


Jedes Training für Führungskräfte oder Mitarbeiter*innen werden Ihren individuellen Bedarfen zugeschnitten. 


Die Module 1) Resilienz, 2) Empathische Kommunikation und 3) Konfliktklärung können als Gesamtpaket und einzeln gebucht werden. 


Jedes Modul ist für mindestens 6 Stunden und maximal 24 Stunden (auf 4 Tage verteilt) angesetzt. 


Zur Lösung von Teamkonflikten (Teammediation) in Verbindung mit einem Training greife ich auf meinen Pool an Coaches und MediatorInnen zurück und empfehle mehrere, kürzere Termine pro Modul.  

Emotionale Intelligenz als Erfolgsfaktor

für Familie und Beruf

 

Unser Gefühlsmanagement (der Kern der Emotionalen Intelligenz) ist entscheidend für unser berufliches sowie privates Glück. Da wir unser Erleben von Glück, Unglück, Angst und Freude bewusst steuern können, sind wir durch emotionale Intelligenz in der Lage glücklich zu sein, Glück zu empfinden und dieses Gefühl zu behalten, Probleme und Konflikte zu lösen, erfolgreich zu sein. Glück und Erfolg - das Erreichen von Zielen - sind keine Zufälle, sondern das Resultat unseres Denkens und Handelns.

Emotionale Intelligenz stärkt unsere Persönlichkeit und ist elementar für unsere Weiterentwicklung und somit für das Erreichen unserer Ziele. 

 

Emotionale Intelligenz gilt daher als der Erfolgsfaktor für Familie und Beruf. 

 

Mit Blick auf die Definition der emotionalen Intelligenz und alle ihrer Teilkompetenzen, der persönlichen Kompetenzen sowie der sozialen Kompetenzen, wird klar wieso: emotional intelligente Menschen sind sich ihrer selbst bewusst, nehmen ihre eigenen Gefühle wahr, verstehen die dahinterstehenden Bedürfnisse ihrer Gefühle und können diese durch geeignete Strategien erfüllen. Emotional intelligente

 

Menschen können ihre eigenen Gefühle bewusst beeinflussen, sich selber motivieren, das positive aus herausfordernden Situationen wie auch aus Konflikten ziehen. Emotional intelligente Menschen, sind zugleich auch resiliente Menschen, die die Verantwortung für ihr eigenes befinden und Leben übernehmen, dieses aktiv gestalten, lösungsorientiert denken und über ihre eigene Selbstwirksamkeit wissen.

 

Emotional intelligente und resiliente Menschen sind innerlich stark, diese innerliche Stärke verhilft ihnen in herausfordernden, stressigen Situationen positiv zu bleiben und diese zu meistern. Emotional intelligente Menschen haben ihre eigenen Bedürfnisse im Kopf und finden geeignete Strategien zu Bedürfnis Erfüllung, durch diese Art der Selbstfürsorge sind emotional intelligente Menschen ausgeglichener, zufriedener und glücklicher.

 

Stress als einer der Hauptauslöser für Konflikte, Der wiederum entsteht, wenn die Bedürfnisse nicht im Einklang sind, wird somit häufig gelöst beziehungsweise seine Auswirkungen eingedämmt. Da die Selbstempathie die Basis der Empathie ist, welche wiederum die Grundlage einer jeden Beziehung darstellt, fällt es emotional intelligenten Menschen leichter Beziehungen aufrecht zu erhalten und zu gestalten. Emotional intelligente Menschen sind die besseren Führungskräfte und die besseren Eltern. Emotional intelligente Menschen sind in der Lage empathisch zu kommunizieren, Missverständnisse und Konflikte frühzeitig zu erkennen und aufzuklären. Beides sind Fähigkeiten, die Führungskräfte sowie Eltern in ihrem Alltag permanent benötigen. 

 

Emotionale Intelligenz

die Trainings

Resilienz

Resilienz ist das Ziel der emotionalen Intelligenz. Es bezeichnet die Fähigkeit aus herausfordernden Situationen gestärkt hervorzugehen.

 

Resilenz ist die psychische Widerstände, es bedeutet innere, emotionale Stärke. Es ist das bewusste positive Verändern der eigenen Gefühle hin zu einer optimistischen Grundhaltung, die Selbstwirksamkeit und Eigenverantwortlichkeit bewirkt.

 

In diesem Modul werden die Teilnehmer*innen mit den sieben Säulen der Resilienz vertraut gemacht und lernen ihre eigene Resilienz aufzubauen. 

 

Resiliente Unternehmen und resistente Familien entstehen durch resiliente Mitarbeiter*innen, Führungskräfte und Eltern. 

 

Empathische Kommunikation

Das Verstehen, Regulieren und der Umgang mit den eigenen Gefühlen ist die Basis der Empathie für andere Menschen. 

 

Empathie bedeutet die eigenen sowie fremden Gefühle wahrzunehmen, zu verstehen, das Denken, Fühlen und Handeln des Gegenübers abzusehen und damit entsprechend umzugehen. 

 

Empathie ist die grundlegende Fähigkeit Beziehungen und Kommunikation zu gestalten. 

 

In diesem Training bediene ich mich der Kommunikationspsychologie. Es geht um Kommunikationsstile und -muster, das Entstehen von Missverständnissen, Kommunikationsfehler sowie möglicher Alternativen. 

 

Teilnehmer*innen lernen ihre Kommunikation empathisch zu gestalten, berufliche sowie private Beziehungen dadurch zu verbessern und Konflikten vorzubeugen. 

Konfliktfähigkeit

In diesem Modul des Konfliktmanagements werden die Teilnehmer*innen hin zu einer Konfliktfähigkeit trainiert. 

 

Teilnehmer*innen lernen das Wesen von Konflikten und deren Entwicklung zu verstehen.

 

Die eigenen Konfliktstile und -muster werden analysiert.

 

Teilnehmer*innen werden angeleitet Konflikte zukünftig eigenständig zu analysieren und zu lösen.

 

Deeskalierendes Verhalten und der Umgang mit herausfordernden Situationen, Emotionen und Gesprächspartnern ist ebenso Inhalt. 

 


Vereinbarkeit - Doppeltes Glück, statt Doppelbelastung

Training für Führungskräfte,

die Eltern sind oder werden

Eltern sind für ein Unternehmen-vor allem in leitenden und Führungspositionen- ein großer Gewinn! 

Und vor allem Mütter werden (aufgrund der eingeführten Frauenquote) in Führungspositionen eine wachsende Zahl darstellen. Parallel dazu zeigen diverse Studien, dass Mütter auch trotz Erwerbstätigkeit den Großteil der Carearbeit übernehmen. Vor allem bei Müttern, aber natürlich ebenfalls bei Vätern, entstehen mit hoher Wahrscheinlichkeit Spannungsfelder und eine Doppelbelastung aus Beruf und Familie. 

Eine Vereinbarkeit der beiden Rollen sowie ein Aufbau von Kompetenzen zu deren Bewältigung sind essentiell für den beruflichen Erfolg und das private Glück. 

Resilienz, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sind Kompetenzen, die vor allem für MitarbeiterInnen in Führungspositionen unerlässlich sind!